Leandra Marie Hoffmann

Produktion, Drehbuch, Regie, Kostüm

1995 kam Leandra im schönen Rheinland zur Welt. Sie arbeitete nach ihrem Abitur 2014 ein Jahr lang als Regieassistentin in der freien Theaterszene, u.a. bei Manuel Moser, Fringe Ensemble und Historical Adventures in Glasgow bevor sie begann, Literatur- und Politikwissenschaften an der Uni Bonn zu studieren. Neben ihrem Studium engagiert sie sich als Fotografin für Model United Nations in Bonn und ist als Darstellerin in drei Produktionen des Jungen Ensembles Marabu tätig.

Christopher Deutsch

Produktion, Kamera, Schnitt, Postproduktion

Christopher, geboren 1990 in Herne, im Kinder und Jugend Zirkusprojekt „Circus Schnick Schnack“ groß. Heute ist er dort Teil der künstlerischen und pädagogischen Leitung. Die Ausbildung zum staatlich geprüften Kinderpfleger und Erzieher machte er bevor er das Studium der Sozialarbeit mit dem Bachelor abschloss. 2013 gründete er „Yellow Count Production“ und ist seitdem vor allem für Videoprojektionen für Veranstaltungen, Dokumentationen und Trailer verantwortlich. 2014 übernahm er die Co-Leitung bei „Momentum“ und war 2015 Mitbegründer des mehrfachs ausgezeichneten Herner Tanzensembles „ENSAMPLE“.

Maria Trautmann

Musik, Komposition

Maria, geboren 1990, studierte Jazz-Posaune an der Folkwang der Künste in Essen. Seitdem arbeitet sie als Musikerin, Komponistin und Schauspielerin in diversen Bands und Theaterproduktionen auf und hinter der Bühne. So spielt sie u.a. am Jungen Schauspielhaus Bochum und arbeitet seit 2017 mit SUBBOTNIK zusammen. 2016 inszenierte sie „Der Wendepunkt“ von Klaus Mann als Monolog für die Bühne. Für das Jahr 2017 erhielt sie das NRW Nachwuchsstipendium für Kinder- und Jugendtheater.

Maika Küster

Musik, Komposition

Maika begann 2013 ihr Jazz-Gesangstudium an der Folkwang-Universität der Künste in Essen. 2012 gründete sie ihr Quartett „Der weise Panda“, mit dem sie 2015 den Sparda Jazz Award gewann und ihr Debutalbum im Rahmen der Next Generation-Reihe der Jazzthing auf dem Lable Double Moon Records veröffentlichen durfte. Ihre zwei weiteren wichtigen Herzensprojekte sind die Band „Björn“ und ihr Duo „Mockingbird“. Ein leidenschaftlicher Teil ihres Schaffens ist nicht nur das Singen, auch Komposition spielt eine wesentliche Rolle. Neben Stücken für ihre eigenen Projekte schrieb und produzierte sie auch Musik für diverse Filmproduktionen, u.a. „Willa“ (Regie Helena Hufnagel/ Drehbuch Stephen King). Viele der Filme wurden weltweit auf Filmfestivals gezeigt. 2016 wurde sie außerdem eingeladen im Rahmen des Sung Sound Projekts für Bigbands zu komponieren. Neben ihrer Arbeit als Sängerin und Schreiberin gründete sie 2015 das Peng-Kollektiv in Essen und veranstaltet hiermit das jährlich stattfindende PENG-Festival, das ausschließlich Bands mit Frontfrauen zeigt.

Yannik Günther

Regieassistenz

Geboren im Jahr 1994, absolvierte Yannik nach seinem Abitur 2013 ein Freiwilliges Soziales Jahr in Köln. Seit 2016 studiert er Sound Studies und Komparatistik im Zwei-Fach-Bachelor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn. Im Zuge des Studiums war es ihm unteranderem möglich, einen Kurs für szenisches Schreiben bei Howard Blanning zu besuchen.

Kai Gerschlauer

Produktionsassistenz, Nebendarsteller

Kai erblickte im Sommer 1996 das Licht der Welt. In seiner Jugend war er ein engagierter Schüler (u.a. Schülersprecher) und studiert nun Physik und Sozialwissenschaften auf Lehramt. Den Bereich der Lehrtätigkeit kann er schon jetzt als Tutor für Statistik an der Uni Bonn ausleben. Neben seinem Dasein als Student ist er zudem Spieler des Jungen Ensembles Marabu und Kassenwart der Grünen Jugend Bonn. 2016 war es ihm durch sein politisches Engagement möglich im Büro der Bundestagsabgeordneten Katja Dörner ein dreimonatiges Praktikum zu absolvieren.

Sarah Braun

Kostümassistenz

Sarah kam 1997 in Filderstadt zur Welt. An der Freien Waldorfschule Bonn absolviert sie aktuell ihr Abitur. Als Jugendchormitglied war und ist sie neben der Schule an vielen Produktionen der Oper Bonn beteiligt. Zu dem steht sie seit 2016 für das Junge Ensemble Marabu auf der Bühne.

Aurora Hamm

Öffentlichkeitsarbeit

Aurora wurde sowohl in Deutschland als auch in der Türkei groß. Als Schülerin nahm sie von 2012-2015 am FFF-PRogram der Universität Bonn teil und schließt dieses Jahr ihr Bachelorstudium der Geschichts- und Politikwissenschaften ab. Neben ihrem Studium ist sie regelmäßig Teilnehmerin der Model United Nations europaweit und übernahm 2017 für ein Jahr das Amt der Präsidentin in Bonn. Zur gleichen Zeit engagierte sie sich zusätzlich bei der Geflüchteteninitiative „German Angel“.